Musik und Populärkultur

Die Kultur liegt in der DNA

Es liegt in der menschlichen Natur, wissen zu wollen, wer man ist und woher man kommt. Immerhin möchte sich jeder zu einer bestimmten Gruppe zugehörig fühlen und die eigene Kultur besser verstehen. Darum entscheiden sich immer mehr Menschen für einen DNA-Test, den sie gemütlich bei sich zu Hause durchführen können. Anbieter gibt es mittlerweile viele und alle versprechen ein schnelles und zuverlässiges Ergebnis. Doch wie genau findet man den besten Anbieter von DNA-Tests?

Anbieter von DNA-Tests schnell und einfach verglichen

Der beste Weg, um einen passenden Anbieter von DNA-Tests zu finden, ist der Vergleich der diversen Angebote. Beispielsweise kann jeder dnatest und unter anderem Verwandtschaftsverhältnisse klären sowie Vaterschaftstests durchführen lassen. Auch wer an Allergien und bestimmten Unverträglichkeiten leidet, sollte sich für einen DNA-Test entscheiden.

Die Kosten für einen DNA-Test hängen von der Testart ab. Während ein Vaterschaftstest ungefähr 150 Euro kostet, beträgt der Preis für einen Geschwistertest rund 500 Euro. Wenn jedoch die Rede von einer Abstammungsanalyse ist, liegen die Kosten deutlich unter 100 Euro. Somit kann sich jeder einen DNA-Test leisten und mehr über sich selbst und die eigene Kultur erfahren.

Wie kann die DNA das Erbe offenbaren?

Sowohl in den Zellen von Menschen als auch anderer Lebewesen befindet sich DNA und wird im Kern der Zellen aufbewahrt. Um eine Abstammungsanalyse durchzuführen, benötigt man entweder eine Speichel- oder Blutprobe. Der Vorgang an sich ist jedoch relativ einfach und simpel. Sobald man den Speichel oder das Blut entnommen hat, kann man es an ein Labor schicken. Es erfolgt eine genaue Untersuchung der Genome, um den individuellen Gencode zu bestimmen. Erst dann kann unter anderem die Familiengeschichte offenbart werden.

Es gibt insgesamt vier Testarten, die bei der Abstammungsanalyse durchgeführt werden können: SNP-, Mitochondrial-, Y-Chromosom- und Autosomal-Test. Da Frauen über keine Y-Chromosomen verfügen, kann ein Y-Chromosom-Test ausschließlich an Männern durchgeführt werden. Für welche Testart man sich letztendlich entscheidet, kann jeder Interessent selber bestimmen.

Welche Vorteile bietet eine Abstammungsanalyse?

Der größte Vorteil einer Abstammungsanalyse liegt klar auf der Hand: Sie kann einem dabei helfen herauszufinden, aus welcher Region die eigenen Vorfahren stammen. Dabei gibt es auch weitere Vorteile, die man leicht übersehen kann. Durch eine Abstammungsanalyse kann man auch Verwandte kennenlernen, von denen man noch nichts wusste. Viele Menschen haben durch DNA-Tests ihre verlorenen Geschwister, Onkel, Tanten und Eltern gefunden. Doch es funktioniert auch umgekehrt: Wenn man einen DNA-Test macht, kann man auch selber von Verwandten gefunden werden. Die Resultate eines DNA-Tests werden nämlich in einer Gendatenbank aufbewahrt.

Ein DNA-Test kann auch dabei helfen, die richtigen Lebensentscheidungen zu treffen. Bestimmte DNA-Tests können Krankheiten oder Störungen offenbaren, von denen man noch nichts gewusst hat. Manche Tests ermöglichen auch einen Einblick in die allgemeine Gesundheit der Vorfahren. Des Weiteren kann ein DNA-Test auch bei der Familienplanung sehr nützlich sein, da sich alle Eltern ein gesundes und glückliches Kind wünschen. Wenn man jedoch von bestimmten genetischen Krankheiten erfährt, die man mit großer Wahrscheinlichkeit an das Kind weitergeben kann, kann man den Kinderwunsch noch rechtzeitig überdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ashe