Sprache und Kultur

Warum Sprachen die Kultur definieren

Selbst in Zeiten, in denen viele Menschen zwei oder mehr Sprachen sprechen, gibt es immer noch eine, in der sie sich am besten ausdrücken können. Die Summe von Menschen mit derselben Sprache definiert dann einen kulturellen Raum, in dem man sich wohlfühlt. Seine Wertschätzung für die eigene Sprache kann man beispielsweise über Gedichte, Kosenamen oder Gesang zeigen.

Ausdrucksformen und Emotionen

Selbst wer eine Fremdsprache erlernt und diese gut beherrscht, kann sich darin wohl nie so gut ausdrücken wie in der eigenen Muttersprache. Emotionen und Gefühle lassen sich viel besser transportieren, wenn man die jeweilige Sprache wirklich perfekt beherrscht und auch Nuancen zum Ausdruck bringen kann. Entsprechend sicherer fühlt man sich, wenn man seinen Standpunkt in der eigenen Sprache geltend machen kann.

Wie sich das gesprochene Wort mit der Zeit wandelt

Jede Sprache, egal ob historisch oder modern, befindet sich in einem stetigen Wandel. Manche Wörter oder Ausdrucksformen verlieren an Bedeutung, andere, neue entstehen. Sprache ist immer Ausdruck des Zusammenlebens verschiedener Menschen. Je mehr Menschen miteinander gemein haben, desto eher verwenden sie auch dieselben Wörter. Entsprechend bildet sich eine eher gehobene Sprache, aber auch eine Sprache der Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.